German English French

Bärlauch-Zitronen-Polenta

20. März 2017
Bärlauch-Zitronen-Polenta | IMG_5043.jpg
Bärlauch-Zitronen-Polenta | IMG_6443.jpg
Bärlauch-Zitronen-Polenta | IMG_5065.jpg

 

Frühlingskräuter in meiner Küche!

Mittlerweile blüht der Bärlauch in den Auwäldern in zarten, weißen Blüten. Auch diese kann man essen! Ich liebe es in dieser Zeit mit einem Korb durch die Blätter zu streifen, beim Ernten den Vögeln zu lauschen und den Frühling zu genießen. Ob Kerbel, Pimpernelle oder Schnittlauch, im Garten wachsen jetzt viele verschiedene Kräuter, die für Frühlingsgefühle in der Küche sorgen! Und so freue ich mich über jeden blühenden Löwenzahn auf meinem Rasen. Löwenzahn ist für manche ein Unkraut. Für mich ist er ein köstliches Wildkraut mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen. Jeden Tag zupfe ich ein paar zarte Blättchen und verteile sie mit Bärlauch und anderen Kräutern, die ich gerade habe, über meine Gerichte. In dieser Woche habe ich eine cremige Kräuter-Zitronen-Polenta gekocht und war so begeistert, dass ich sie unbedingt mit euch teilen muss! Aus meiner Kindheit kannte ich Polenta immer nur in Scheiben gebraten. Aber als cremiger Brei mit Kräutern und Pecorinokäse gerührt und zum Schluss noch mit etwas Olivenöl beträufelt, ist Polenta ein völlig neues Geschmackserlebnis! Dieses Gericht schmeckt für mich nach Italien und nach Frühling! Als Beilage dazu habe ich Fenchelknollen mit frisch gezupftem Löwenzahn kurz in der Pfanne karamellisiert. Zwei Rezepte die einfach glücklich machen! Genießt den Frühling! Eure Theresa

Bärlauch-Zitronen-Polenta | IMG_6443.jpg
Bärlauch-Zitronen-Polenta | IMG_6481.jpg
Bärlauch-Zitronen-Polenta | IMG_6495.jpg
Bärlauch-Zitronen-Polenta | IMG_6525.jpg
Bärlauch-Zitronen-Polenta | IMG_5067.jpg
Bärlauch-Zitronen-Polenta | IMG_5065.jpg

Bärlauch-Zitronen-Polenta

Zutaten

Für 4 Personen

1-1,5 Liter Gemüsebrühe

250 g Polentagries

1 EL natives Kokosöl (oder Butter)

60 g frisch geriebener Pecorino-Käse

1 EL Zitronensaft

Schale von 1 Bio-Zitrone

2 Hände voll frisch gehackte Kräuter (z.B. Bärlauch, Kerbel, Schnittlauch, Petersilie)

etwas natives Olivenöl zum Beträufeln

ein paar Kräuter und Pecorino-Streifen zum Dekorieren

Zubereitung

Für die Zitronenpolenta 1 Liter Gemüsebrühe aufkochen und mit dem Schneebesen den Polentagries einrühren. Die Polenta unter Rühren 2-3 Minuten köcheln lassen. Dabei evtl. etwas Gemüsebrühe nachgießen. Die restlichen Zutaten unter die Polenta rühren und sie mit Olivenöl beträufelt sowie frischen Kräutern und Pecorino-Streifen dekoriert heiß servieren. Wenn noch etwas Polenta übrig ist kann man sie sehr gut in etwas Kokosöl oder Ghee später noch einmal in einer Pfanne anbraten und zu einem Salat servieren.

 

  

 

 

 

 

 

Leave your comments

0
terms and condition.

People in this conversation

  • Hi Theresa,

    das sieht wirklich lecker aus! Das Rezept ist eine super Idee. Ich werde das bei Zeit gleich mal zu Hause ausprobieren. Natürlich werde ich mir die Zutaten auch selbst pflücken. Ich freue mich schon drauf :)


    Viele Grüße

  • Das ist echt was feines und so schön mit den Kindern zu sammeln auf dem Feld, gemeinsam kochen und dann LECKER =)

    Danke sagt Kuechenfans.de

Powered by Komento