1. Dezember

01. Dezember 2015

1. Dezember 2015

Meine Weihnachtsdekoration vor dem Haus

 

Jedes Jahr zu Weihnachten hängt ein Mistelzweig über meiner Haustür. Dem Brauch nach soll man sich darunter küssen. Ist es nicht eine wunderschöne Tradition? Ob in Mannheim, Heidelberg, Paris, Straßburg oder Luxemburg, während meiner Studentenzeit habe ich bereits viele Mistelzweige mit auf die Reise genommen. Ich könnte so viele Geschichten davon erzählen! So brauche ich z.B. immer sehr lange, bis ich den Richtigen ausgewählt habe. Möglichst groß und buschig soll er sein, in einem leuchtenden grün und mit vielen weißen Früchten! Doch leider braucht man dafür möglichst hohe Decken. Unserer hängt bereits sehr tief :) Einmal konnte ich mich auf dem Mannheimer  Markt zwischen zwei Mistelzweigen so gar nicht entscheiden. Und da rief mein Markthändler zur Zwiebelfrau lauthals hinüber :  "Unter welchem Mistelzweig küsst es sich am besten??" Es war eine unvergessliche Situation! Er kann jedoch auch eine Miniatur-Ausgabe sein. Schaut doch mal hier im Video! Ich hänge immer noch ein rotes Samtband in den Mistelzweig. Rot, weiß und grün sind für mich die Lieblingsfarben zu Weihnachten!

Um die Tür habe ich in diesem Jahr eine zarte Girlande aus Nobilistanne, Zypresse, Efeu-Früchten, Kiefer und Flechtenzweigen gebunden. Als Basis dient ein grobes Seil. Zum Schluss habe ich noch ein paar Lichter herumgewickelt. Dies sieht besonders abends im Dunkeln wunderschön aus! Für etwas rote Farbe sorgt ein Ilexbäumchen, das ich in einen Tontopf umgepflanzt habe.

Seid ihr auch Fans von Mistelzweigen?

Habt einen schönen 1. Dezember!

Eure Theresa

 

 

Leave your comments

0
terms and condition.

People in this conversation

Powered by Komento
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok