Dinkel-Möhren Brot

26. Oktober 2018
Dinkel-Möhren Brot | K85B0276.jpg
Dinkel-Möhren Brot | K85B1393.jpg
Dinkel-Möhren Brot | K85B0305.jpg

Das größte Glück an kleinen Orten zu finden ist für mich ein Stück Lebenskunst. Wenn wir die Augen und Ohren offenhalten, führt uns der Weg an Plätze und zu Menschen, deren Begegnungen wahre Schätze sind. Eine kleine Manufaktur, ein versteckter Laden, der mit Liebe angelegte Garten einer Freundin oder ein Ort mit einer besonderen Geschichte. All dies erfüllt mein Herz so sehr. So auch der Besuch der historischen Mühle "Venti Amica", zu der mich Annette Bösch geführt hat. Schon seit langem kauft sie das Mehl für ihre Brote hier ein. Es hat mich sehr gefreut, dass ich sie für unseren Dreh begleiten durfte. Zwischen den großen Säcken voller Getreide führt eine schmale Wendeltreppe nach oben. Ihre Stufen aus Holz knarzen beim Betreten und überall liegt eine feine Schicht Mehlstaub. An solchen Orten mit allen Sinnen einzukaufen ist für mich pures Glück.

Es ist einfach so wertvoll, wenn man seine Zutaten mit Achtsamkeit aussucht, um dann mit Liebe backen zu können.

Vielen Dank Annette für dieses wunderbare Erlebnis!

Den Backofen auf 200° vorheizen. Zunächst alle trockenen Zutaten, sowie die Möhrenraspel in eine Schüssel geben. Den Würfel Hefe hineinbröckeln und mit der warmen Buttermilch aufgießen. Hierbei ist es wichtig, dass die Buttermilch nur warm ist, nicht heiß, da sonst das Wachstum der Hefe verhindert wird. Anschließend alle Zutaten gut miteinander verkneten und 10 Minuten gehen lassen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig anschließend formen. Das Brot kann frei auf Backpapier als Laib, oder in einer Backform gebacken werden. Auch Brötchen sind möglich.
 Für einen frei gebackenen Laib ist es wichtig oben einige Schnitte zu machen. Das verhindert, dass der Teig beim Backen aus der Form gerät, oder an den Seiten aufplatzt. Bevor es in den Ofen kommt, den Teig noch einmal für weitere 20 Minuten in der Backform oder auf dem Backpapier gehen lassen.

Das Brot kommt zunächst für 10 Minuten bei 200° in den Ofen und wird dann bei 170° weitergebacken.
In einer Form braucht es dann nochmal etwa 45-50 Minuten, frei gebacken ca. 30 Minuten und als Brötchen (je nach Größe) 20 Minuten.Anschließend das Brot vor dem Anschneiden gut auskühlen lassen, da der Teig noch klebt. Am besten schmeckt es, wenn es einen Tag durchgezogen ist.

 

Fotos: Claudia Timmann / NDR

 

Windmühle "Venti Amica"

Müller: Florian Eickmann

Mühlenstraße 16

21723 Hollern-Twielenfleth

Dinkel-Möhren Brot

Zutaten

100 g Möhrenraspel

400 g Dinkel-Vollkornschrot

50 g Quetschdinkel oder Dinkelflocken

40 g Sonnenblumenkerne

40 g Sesam

40 g Leinsamen

40 g Kürbiskerne, grob gehackt

1 EL Chiasamen

2 TL Meersalz

1 geh. TL Brotgewürz (Fenchel, Kümmel, Koriander)

1 EL Rübensirup

1 Würfel Hefe

350 ml warme Buttermilch

Zubereitung

Leave your comments

0
terms and condition.
  • No comments found
Powered by Komento
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok