Warmer Haselnusskuchen mit Zwetschgen und Streuseln

26. August 2018
Warmer Haselnusskuchen mit Zwetschgen und Streuseln | IMG_8925.jpg
Warmer Haselnusskuchen mit Zwetschgen und Streuseln | IMG_9093.jpg
Warmer Haselnusskuchen mit Zwetschgen und Streuseln | IMG_8826.jpg

Gerade sitze ich auf einer alten Steinmauer, den Rücken angelehnt an die Hauswand. Neben mir eine Tasse Kaffee. Die Blätter der Obstbäume bewegen sich sacht im Wind und von der Regenrinne zwitschert ein kleiner Hausrotschwanz. Aus dem Küchenfenster duftet es nach frisch gebackenem Zwetschgenkuchen mit Zimt… Es gibt Orte auf der Welt, die sind magisch. Sie treffen Dich mitten in dein Herz und berühren dich auf eine ganz besondere Weise. Es ist wie Liebe auf den ersten Blick, eine Begegnung, die dich einfach nicht mehr loslässt. Und da ist dieses Gefühl, diesen Platz schon sehr lange zu kennen, obwohl du zum allerersten Mal dort bist. So erging es mir eine Woche vor der Geburt unserer Tochter Léonore. Ich war auf dem Land in Luxemburg unterwegs, wie so oft, um ein neues Thema für Theresas Küche zu recherchieren. Der Zufall wollte es, dass ich an einem unbewohnten Bauernhaus vorbei fuhr. Die dazugehörige Streuobstwiese faszinierte mich sofort. Es war ein Frühlingstag und noch kurz vorher hatte es einen Regenschauer gegeben. Es roch nach feuchtem Gras und wildem Schnittlauch. Ich betrachtete die alten knorrigen Obstbäume und dachte sofort an die Streuobstwiesen meines Großvaters. All die Sommer meiner Kindheit habe ich dort im Badischen verbracht. Ich blieb noch eine ganze Weile, fuhr wieder zurück in die Stadt und wusste, dass ich wiederkommen würde. Nun, ich  sollte noch oft kommen, nach einiger Zeit auch in Begleitung meiner kleinen Familie. Ich wusste, hier ist genau der Ort für meine Geschichten und Filme. Hier lässt es sich kreativ arbeiten für Theresas Küche. In Luxemburg Stadt hatte ich immer wieder Ausschau gehalten, aber es fehlte jedes Mal die besondere Atmosphäre, die ich als Basis für meine Arbeit brauche. Wir leben gerne in der Stadt und fühlen uns weiterhin auch sehr wohl. Aber von nun an gibt es einen weiteren Ort mitten in der Natur. Durch die Jahreszeiten hinweg werde ich euch mitnehmen hinaus auf das Land. Inspiriert durch die vielen Haselnusssträucher, die dort in einer dichten Hecke wachsen, habe ich auch schon den passenden Namen gefunden. Hazelnut House. Es mag ein wenig märchenhaft anmuten, so als würde gleich Beatrix Potter mit ihrem Zeichenblock um die Ecke biegen, aber es wird sie tatsächlich von nun an geben. Die schönsten Ideen aus Hazelnut House. Die Redaktion von Theresas Küche ist dort jetzt eingezogen. Mitten in der Natur und mitten drin in der Quelle für Gutes aus der Küche. Ich kann es kaum erwarten, euch zu berichten.

Eure Theresa

Warmer Haselnusskuchen mit Zwetschgen und Streuseln | IMG_8977.jpg
Warmer Haselnusskuchen mit Zwetschgen und Streuseln | IMG_8883.jpg
Warmer Haselnusskuchen mit Zwetschgen und Streuseln | Pflaumenkuchen_bearbeitet.jpg

Warmer Haselnusskuchen mit Zwetschgen und Streuseln

Zutaten

100 g Dinkelmehl Type 630

200 g ganze Haselnüsse

100 g Roh-Rohrzucker

3 Bio-Eier

100 g zimmerwarme Butter

1 1/2 TL Weinsteinbackpulver

1 Msp Vanillepulver

1 TL Zimt

1 Prise Salz

500 g Zwetschgen

Für die Streusel:

50 g Dinkelmehl

50 g gemahlene Haselnüsse

50 g kalte Butter

2-3 EL Roh-Rohrzucker

1 TL Ceylon-Zimt

1 Prise Meersalz

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie sich leicht bräunlich färben und zu duften beginnen. Danach im Mixer fein mahlen. Die Butter und den Zucker schaumig mixen. Die Eier trennen. Die Eigelbe und das Vanillepulver zur Butter-Zucker-Masse hinzufügen und zu einer hellen Masse verrühren.

In der Zwischenzeit das Mehl, die Haselnüsse, den Zimt und das Backpulver sieben und das Eiweiß zu Schnee schlagen. Nun die trockenen Zutaten schrittweise unter die Butter-Zucker-Eier-Creme geben. Zuletzt vorsichtig den Eischnee unterheben. Den Teig in eine gefettete Springform füllen. Jetzt wird der Kuchen mit den Zwetschgen versehen! Dazu die Früchte entkernen, halbieren und nach Belieben auf dem Teig verteilen. Zu guter Letzt für die Streusel das Mehl, die Haselnüsse, den Zucker, den Zimt und das Salz vermengen und mit der kalten Butter zu krümeligen Streuseln verkneten. Die Streusel über dem Kuchen verteilen und ihn im vorgeheizten Backofen für ca. eine Stunde goldbraun backen. Zur Sicherheit eine Stäbchenprobe machen. Lauwarm schmeckt der der Haselnusskuchen mit Zwetschgen und Streuseln am besten!

Leave your comments

0
terms and condition.

People in this conversation

  • Guest (Petra)

    Permalink

    Liebe Theresa, das klingt ja wirklich ganz märchenhaft - ich freue mich für euch und bin gespannt. Und ich kann deine Freude nachvollziehen, habe selber gerade mein Traumhaus gefunden. :-)

  • Guest (Victoria)

    Permalink

    Hallo liebe Theresa!
    Das hört sich traumhaft an! Ich bin schon sehr gespannt mehr über dieses Paradies zu hören und zu sehen!
    Der Kuchen hört sich sehr lecker an! Am Liebsten würde ich jetzt in so ein Stück hineinbeißen!
    Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag! liebe Grüße Victoria

  • Guest (Anette Laier)

    Permalink

    Das Rezept klingt sehr, sehr lecker aber kann ich die Zutaten auch halbieren für eine kleine Kuchenform?

    from Rintheim, Karlsruhe, Germany
  • Liebe Anette,
    ja der Kuchen ist soo köstlich! Na klar kannst Du ihn auch halbieren! Hab einen wundervollen Sonntag! Theresa

  • Guest (Oona)

    Permalink

    Moin Theresa,
    der Kuchen sieht köstlich aus.
    Danke auch für die schönen Fotos. Ich bin sehr gespannt auf den Jahreszeitenreigen, der sich hier zeigen wird.
    Ein Ort zum Lauschen, zum Glücklichsein und zum Arbeiten.
    Ahoi
    Oona

  • Guest (Christina)

    Permalink

    Das hört sich wunderschön an! Ich freue mich auf viele inspirierende Bilder und Berichte :)

  • Guest (Barbara Falkensteiner)

    Permalink

    Liebe Theresa!
    Wir haben deinen Zwetschken-Streusel Kuchen gebacken, gegessen und genossen. Ein Vorgeschmack auf den Herbst mit dem wärmenden Zimt!
    Ich genieße jeden Beitrag von dir, freu mich auf jeden Beitrag und deine wunderbaren Bilder. Man merkt die Freude an deiner Arbeit!
    Alles Liebe weiterhin!

    from Salzburg, Austria
Powered by Komento
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok