Hackbraten mit Kartoffeln und Kräuterdip

28. August 2018
Hackbraten mit Kartoffeln und Kräuterdip | DSC08809.jpg
Hackbraten mit Kartoffeln und Kräuterdip | DSC08810.jpg
Hackbraten mit Kartoffeln und Kräuterdip | DSC08811.jpg

 

 

Die ersten Herbsttage kündigen sich an. Doch vor der kommenden kühlen Jahreszeit gibt es besonders draußen noch einiges für uns zu tun. Die Ernte im Garten will eingeholt werden und die Arbeit an der frischen Luft macht uns hungrig. Ein fein gewürzter Hackbraten und krosse Ofenkartoffeln sind dann an solchen Tagen genau das worauf ich mich freue. Vielleicht ein wenig in Vergessenheit geraten, ist der so genannte "Falsche Hase" immer ein Klassiker geblieben. Früher wurde der Hackfleischteig in besonderen Pfannen gebacken, die an eine Hasenform erinnerten. Beliebt ist der Hackbraten mit einem gekochten Ei in der Mitte, aber ich mag ihn am liebsten fein gewürzt und im Ofen mit Kartoffelecken gebacken. Die Kartoffeln haben jetzt so frisch vom Acker geerntet einfach ein tolles Aroma! So wächst bei mir die Lust auf den Herbst jeden Tag ein bisschen mehr!

Das Rezept habe ich an diesem Montag im ARD Buffet gekocht. Schaut doch mal rein!

Ich wünsche euch eine wunderbare Erntezeit!

Eure Theresa

Hackbraten mit Kartoffeln und Kräuterdip | DSC08807.jpg

Hackbraten mit Kartoffeln und Kräuterdip

Zutaten

Für 4 Personen:

1 kg Kartoffeln

1 Knoblauchzehe

1 EL frisch gehackter Rosmarin

1-2 EL Olivenöl

Fleur de Sel

1 trockenes Brötchen

1 mittelgroße Zwiebel

2 EL Olivenöl

100 g glatte Petersilie

500 g gemischtes Hackfleisch

1 Ei

Meersalz

frischer Pfeffer aus der Mühe

etwas gemahlener Kreuzkümmel

Schale 1/2 Bio-Zitrone

Kräuterdip:

100 g frisch gehackte Kräuter (Basilikum, Pimpernelle, Estragon, Schnittlauch, Dill, Fenchel, Borretsch, etc.)

400 g Crème Fraîche

Schale 1/2 Bio-Zitrone

1 EL Zitronensaft

Fleur de Sel

Essbare Blüten zum Verzieren (Borretschblüten, Ringelblumen, etc. )

Zubereitung

 

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Kartoffeln waschen, längs halbieren und jede Hälfte dritteln. Den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Kartoffelschnitze in einer großen Auflaufform mit Knoblauch, frischem Rosmarin, Olivenöl und Fleur de Sel vermengen und am Rand aufgestellt verteilen.

Für den Hackbraten das trockene Brötchen in Wasser einweichen und später gut ausdrücken. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin leicht andünsten. Die Petersilie waschen, trockenschütteln, fein hacken, zur Zwiebel in die Pfanne geben und ebenfalls mit andünsten. Das Hackfleisch in eine große Schüssel geben und mit dem ausgedrückten Brötchen, der angedünsteten Zwiebel und der Petersilie, dem Ei, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und der Zitronenschale gut verkneten. Mit nassen Händen die Hackfleischmasse zu einem Laib formen und in die Mitte der Auflaufform setzen. Die Oberfläche mit etwas Olivenöl einreiben und den Hackbraten mit den Kartoffeln auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen 50-60 Minuten knusprig backen.

In der Zwischenzeit für den Kräuterdip die Kräuter waschen, trockenschütteln und fein hacken. Die Kräuter mit der Crème Fraîche, Zitronenschale, Zitronensaft und Fleur de Sel vermengen.

Weitere Kategorien:

Leave your comments

0
terms and condition.
  • No comments found
Powered by Komento
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok