German English French

Frühlingshafter Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen

03. Mai 2018
Frühlingshafter Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen | IMG_5155.jpg
Frühlingshafter Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen | IMG_5782.jpg
Frühlingshafter Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen | IMG_5130.jpg

  

Ihr Lieben! Ich bin zurück von einer kleinen Auszeit in der Normandie. Dort auf dem Wochenmarkt in Saint-Vaast-La-Hougue habe ich mich zu einer Variation meines geliebten Ceasar-Salates inspirieren lassen. Ceasar-Salat verbinde ich mit Frankreich und genauer gesagt mit einem Lunch in Paris. Auf den bunten Stühlen auf der Terrasse vom Café Léa! Es gehört schon fast zu einem Ritual meiner Paris-Besuche! Bei meiner Rückkehr nach Luxemburg habe ich sofort meine Koffer abgestellt und als erstes die Tür zum Garten geöffnet. Es ist unglaublich, wie er in einer Woche gewachsen ist! Die Luft war noch feucht vom vorbeigezogenen Regen und sie duftete nach Flieder und Schneeball. Es ist der süße Duft des Frühlings! Zur Stimmung im Garten passt so gut das Lied "A perfect day" von Miriam Stockley. Kennt ihr es? Es steckt für mich voller Kindheitserinnerungen! Die zarten Apfelblüten am Baum wecken in mir die Lust auf Farben! Nicht nur im Kleiderschrank, sondern auch auf dem Teller! Die roten Radieschen haben mich deshalb auf dem Wochenmarkt sofort angelacht! Sie mussten unbedingt in meinen Frühlings-Ceasar-Salat! Allerdings nicht gehobelt, sondern mit den Blättern als Ganzes in der Pfanne kurz gedünstet! Habt ihr dies schon einmal probiert? Es ist ein völlig neues Geschmackserlebnis! Habt einen schönen Sonntag! Eure Theresa

Frühlingshafter Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen | IMG_5786.jpg
Frühlingshafter Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen | IMG_5155.jpg
Frühlingshafter Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen | IMG_5784.jpg
Frühlingshafter Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen | IMG_5130.jpg
Frühlingshafter Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen | IMG_5790.jpg
Frühlingshafter Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen | IMG_5141.jpg

Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen

Zutaten

Für 4 Personen:

2 Bio-Putenbrustfilets

1 EL Olivenöl

Fleur de Sel

2 Knoblauchzehen

1 gehäufter TL Senf à l’Ancienne

2 EL Balsamico-Essig

etwas Meersalz

Schale 1/2 Bio-Zitrone

1 EL Zitronensaft

6 EL natives Olivenöl

1 TL Agavendicksaft (alternativ Honig)

1 EL frisch gehackter Schnittlauch

200 g bunt gemischter Salat (Salatspitzen, junge Spinatblätter, Rukola, junge Sellerieblätter, etc.)

1 Bund Radieschen

1 EL Ghee (alternativ Butterschmalz)

frisch geriebene Parmesanhobel

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Putenbrustfilets kurz abwaschen, trockentupfen und in eine ofenfeste Form legen. Mit Olivenöl beträufeln, mit Fleur de Sel bestreuen und zwei geschälte frische Knoblauchzehen dazulegen. Das Fleisch ca. 20 Minuten im Backofen garen, herausnehmen und abkühlen lassen. Für das Salatdressing Senf, Essig, Salz, Zitronenschale und Zitronensaft miteinander verrühren, bis sich das Salz aufgelöst hat. Dann das Olivenöl und den Agavensirup dazugeben und zum Schluss die Schnittlauchröllchen unterrühren. Den Salat waschen und trockenschleudern. Die Radieschen mit den Blättern waschen und trockentupfen. In einer Pfanne etwas Ghee schmelzen und die Radieschen darin andünsten. Den Salat auf den Tellern anrichten. Die Putenbrust in feine Streifen schneiden, in der Salatsauce marinieren und auf den Salattellern mit den Radieschen gleichmäßig verteilen. Die restliche Sauce auf die Salate träufeln. Mit Parmesanhobeln dekorieren. 

 

 

 

Leave your comments

0
terms and condition.

People in this conversation

  • Guest (Marie-Luise)

    Permalink

    Oh das war die Titelmelodie zu den wundervollen Beatrix-Potter-Filmen, die mich durch meine Kindheit begleitet haben...! :) Vielen Dank, jetzt weiß ich endlich, wie das Lied heißt! Es passt wirklich wunderbar zu verregneten Tagen, wenn die Regentropfen ans Fenster prasseln und von den Blättern im Garten tropfen.
    Liebe Grüße, Marie-Luise

  • Liebe Marie-Luise, für mich steckt dieses Lied auch voller Kindheitserinnerungen und lädt an verregneten Tagen ein zum Träumen!

  • Liebe Theresa,
    ich habe Dich auf Einsfestival entdeckt und finde Dich wundervoll!
    Mit Freude und Leidenschaft (und tollen Frisuren :o)) präsentierst Du geniale Rezepte!
    Jetzt habe ich auch Dein Blog gefunden - was für ein Genuss, ich bin einfach nur verliebt!
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne sonnige Woche und schicke liebe Grüße,
    Frida

  • Liebe Frida,

    wie schön, dass Du mich hier entdeckt hast! Vielen Dank für deine lieben Worte! Sie bedeuten mir sehr viel. Ich wüsche Dir weiterhin ganz viel Freude beim Lesen, Genießen und Inspirieren! Herzlichst, Deine Theresa

  • Liebe Theresa,
    ich hab dich auch vor kurzem auf Einsfestival entdeckt und stöbere gerade durch deinen gemütlichen Blog. Ich mag deine erfrischende und fröhliche Art und es macht viel Spaß, dir zuzuschauen wie du allerhand Köstlichkeiten zauberst! Vielen Dank für die Inspiration, ich werde bestimmt bald einiges nachtesten. Der Salat sieht übrigens auch himmlisch aus! Ich finde in vielen Restaurant ist Cäsarsalat immer sehr schwer und eintönig, weil er förmlich im Dressing ertrinkt und es gar keinen Platz für die (eigentlich) vielfältigen Aromen gibt. Das ist furchtbar schade - selbstgemacht mag ich ihn nämlich eigentlich gerne. Aber vielleicht sollte ich mal einen Abstecher in das namensverwandte Café in Paris machen und mich von der französischen Version betören lassen!
    Liebe Grüße,
    Lea

    from Wiesbaden, Germany
  • Liebe Lea,

    vielen Dank für dein liebes Kompliment! Ich habe mich so über deine Nachricht gefreut! Ich esse Ceasar-Salad auch wirklich nur im Pariser Café Léa. Du solltest es unbedingt einmal besuchen! Ich habe mir übrigens gerade deine Youtube-Videos angeschaut und bin so bezaubert und berührt von deiner tollen Stimme! Lea, du singst soooo wunderschön!! Ich würde so gerne noch mehr von Dir hören! Alles alles Liebe, Theresa

  • So, so, so, so, so lecker! So ein Salat weckt immer Frühlingsgefühle bei mir, keine Ahnung wieso das so ist. :-D Aber ich finde es gut. Toller Beitrag im Übrigen!

  • Guest (Vanessa)

    Permalink

    So ein leichter Salat ist im Sommer einfach immer etwas Feines. Und das Salatdressing hört sich wirklich super an. Das werde ich genau so mal versuchen. Ich werde mir dazu statt der Pute aber eine Hähnchenbrust von Aumaerk.at/ machen. Das ist mein Lieblingsfleisch, weil es immer richtig saftig-zart wird. Das wird den Salat hervorragend ergänzen. :) Danke Dir!

    LG
    Vanessa

Powered by Komento
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok