Frühlingshafter Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen

03. Mai 2018
Frühlingshafter Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen | IMG_5155.jpg
Frühlingshafter Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen | IMG_5782.jpg
Frühlingshafter Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen | IMG_5130.jpg

  

Ihr Lieben! Ich bin zurück von einer kleinen Auszeit in der Normandie. Dort auf dem Wochenmarkt in Saint-Vaast-La-Hougue habe ich mich zu einer Variation meines geliebten Ceasar-Salates inspirieren lassen. Ceasar-Salat verbinde ich mit Frankreich und genauer gesagt mit einem Lunch in Paris. Auf den bunten Stühlen auf der Terrasse vom Café Léa! Es gehört schon fast zu einem Ritual meiner Paris-Besuche! Bei meiner Rückkehr nach Luxemburg habe ich sofort meine Koffer abgestellt und als erstes die Tür zum Garten geöffnet. Es ist unglaublich, wie er in einer Woche gewachsen ist! Die Luft war noch feucht vom vorbeigezogenen Regen und sie duftete nach Flieder und Schneeball. Es ist der süße Duft des Frühlings! Zur Stimmung im Garten passt so gut das Lied "A perfect day" von Miriam Stockley. Kennt ihr es? Es steckt für mich voller Kindheitserinnerungen! Die zarten Apfelblüten am Baum wecken in mir die Lust auf Farben! Nicht nur im Kleiderschrank, sondern auch auf dem Teller! Die roten Radieschen haben mich deshalb auf dem Wochenmarkt sofort angelacht! Sie mussten unbedingt in meinen Frühlings-Ceasar-Salat! Allerdings nicht gehobelt, sondern mit den Blättern als Ganzes in der Pfanne kurz gedünstet! Habt ihr dies schon einmal probiert? Es ist ein völlig neues Geschmackserlebnis! Habt einen schönen Sonntag! Eure Theresa

Frühlingshafter Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen | IMG_5786.jpg
Frühlingshafter Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen | IMG_5155.jpg
Frühlingshafter Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen | IMG_5784.jpg
Frühlingshafter Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen | IMG_5130.jpg
Frühlingshafter Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen | IMG_5790.jpg
Frühlingshafter Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen | IMG_5141.jpg

Ceasar-Salat mit gebratenen Radieschen

Zutaten

Für 4 Personen:

2 Bio-Putenbrustfilets

1 EL Olivenöl

Fleur de Sel

2 Knoblauchzehen

1 gehäufter TL Senf à l’Ancienne

2 EL Balsamico-Essig

etwas Meersalz

Schale 1/2 Bio-Zitrone

1 EL Zitronensaft

6 EL natives Olivenöl

1 TL Agavendicksaft (alternativ Honig)

1 EL frisch gehackter Schnittlauch

200 g bunt gemischter Salat (Salatspitzen, junge Spinatblätter, Rukola, junge Sellerieblätter, etc.)

1 Bund Radieschen

1 EL Ghee (alternativ Butterschmalz)

frisch geriebene Parmesanhobel

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Putenbrustfilets kurz abwaschen, trockentupfen und in eine ofenfeste Form legen. Mit Olivenöl beträufeln, mit Fleur de Sel bestreuen und zwei geschälte frische Knoblauchzehen dazulegen. Das Fleisch ca. 20 Minuten im Backofen garen, herausnehmen und abkühlen lassen. Für das Salatdressing Senf, Essig, Salz, Zitronenschale und Zitronensaft miteinander verrühren, bis sich das Salz aufgelöst hat. Dann das Olivenöl und den Agavensirup dazugeben und zum Schluss die Schnittlauchröllchen unterrühren. Den Salat waschen und trockenschleudern. Die Radieschen mit den Blättern waschen und trockentupfen. In einer Pfanne etwas Ghee schmelzen und die Radieschen darin andünsten. Den Salat auf den Tellern anrichten. Die Putenbrust in feine Streifen schneiden, in der Salatsauce marinieren und auf den Salattellern mit den Radieschen gleichmäßig verteilen. Die restliche Sauce auf die Salate träufeln. Mit Parmesanhobeln dekorieren. 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.