Quarkstollen

02. Dezember 2015

 

 

Jedes Jahr in der Adventszeit backt meine Großmutter den weltbesten Quarkstollen! Er schmeckt unglaublich fein im Gaumen. Das Geheimnis sind besonders hochwertige Zutaten, wie z.B. die Nüsse aus dem eigenen Garten, die für den Stollen extra frisch geöffnet und gehackt werden. Die Arbeit lohnt sich! Auf dem Markt, aber auch in den Supermärkten könnt ihr mittlerweile ganze Nüsse von diesem Herbst finden! Jahr für Jahr verpackt meine Großmutter in Süddeutschland einen Stollen für uns Kinder in ein Postpaket. Vom Nikolaus für die besinnliche Teestunde! In diesem Jahr habe ich meiner Großmutter für euch beim Backen über die Schulter schauen können.

Ganz viel Freude beim Nachbacken! Ich bin mir sicher, ihr werdet ihn genauso lieben, wie meine Familie!

Eure Theresa und Walburga

 

Der Stollen wird wie ein Rührteig hergestellt. Erst werden Butter und Zucker schaumig geschlagen. Dann werden nach und

nach die Eier dazugegeben. Zum Schluss wird das Mehl untergerührt und die Früchte und Nüsse werden untergehoben.

Das Backpulver am besten in das Mehl sieben. So entstehen keine Klümpchen!

Der Teig wird mit den Händen zu einer Kugel geformt und dann ausgerollt.

Damit die Stollenform entsteht, wird die eine Hälfte des Rechtecks umgeklappt. Auf der gegenüberliegenden Seite lässt man

einen Rand stehen. So entsteht auch ohne professionelle Backform im Handumdrehen eine Stollenform!

Bei 170° C braucht der Stollen ca. 55 Minuten, bis er goldbraun ist!

Ist er nicht ein Prachtstück?

So heiß aus dem Ofen wird er nun mit Butter eingepinselt, mit Puderzucker bestreut und auskühlen gelassen.

 

 

Quarkstollen

 

Zutaten für einen großen Stollen oder zwei Kleine:

  • 200 g Butter, zimmerwarm
  • 175 g Puderzucker
  • Mark 1  Vanilleschote
  • 2 Eier Größe M, zimmerwarm
  • 500 g Mehl 550
  • 1 Pck. Weinstein-Backpulver
  • 1 gehäufter TL Zimt
  • ½ TL gemahlener Kardamom
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Quark 20%
  • 2-3 EL Rum
  • 250 g Rosinen, gewaschen
  • 30 g Zitronat
  • 30 g Orangeat
  • 125 g frisch geöffnete, gehackte Walnüsse
  • Ein Stückchen Butter und Puderzucker für den Belag

Zubereitung:

 

Butter und Zucker mit dem Mark 1 Vanilleschote schaumig rühren. Die ganzen Eier mit einer Gabel verrühren. Dann nach und nach die Eier zur Butter-Zucker-Masse gießen. Das Mehl mit dem Backpulver, dem Salz und den Gewürzen mischen. Mehl, Quark und Rum abwechselnd unter Rühren unter den Teig geben. Zum Schluss die restlichen Zutaten mit einem Kochlöffel unterheben.

Ein Backbrett mit Mehl bestäuben. Den Teig zu einer Kugel formen und ca 3. cm dick zu einem Rechteck ausrollen. Das Rechteck horizontal zusammenklappen, so dass außen noch ein ca. 3 cm breiter Rand stehen bleibt. So entsteht die Stollenform! Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Stollen darauflegen und draußen kühlstellen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 170°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Stollen ca. 55 Minuten goldbraun backen. Noch heiß mit Butter bepinseln und mit Puderzucker bestreuen. Erst auf dem Blech abkühlen lassen und dann auf einem Küchenrost vollständig auch von unten auskühlen lassen. Mit Alufolie einpacken.

 

 

 

 

Weitere Kategorien:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.